Berufsunfähigkeitsrente – Wie hoch sollte sie wirklich sein?

Berufsunfähigkeitsrente – Wie hoch sollte sie wirklich sein?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist eines der wichtigsten Absicherungsprodukte für die meisten Arbeitnehmer. Doch Wie hoch sollte die Berufsunfähigkeitsrente eigentlich sein und besteht unter Umständen ein Anspruch seitens des Staates?

Dieser Beitrag erklärt dir, worauf du bei der Festlegung deiner Berufsunfähigkeitsrente achten solltest. Benötigst du allgemeine Tipps und Tricks zur Berufsunfähigkeitsversicherung, findest du in diesem Artikel alle relevanten Fakten zusammengetragen.

Was ist Berufsunfähigkeit?

Bist du aufgrund von Krankheit oder Unfall nicht mehr in der Lage deiner Arbeit nachzugehen, benötigst du alternative Finanzquellen. Solltest du nicht über ein sehr großes finanzielles Polster verfügen, von dem du im Worst Case bis zum Renteneintritt zehren kannst, ist die Berufsunfähigkeitsversicherung eine sehr kluge Wahl.

50% über 6 Monate

Berufsunfähig ist, wer über einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten seine zuletzt ausgeübte Tätigkeit zu mindestens 50% nicht mehr ausüben kann.

So steht es in den meisten Bedingungen der Versicherer heutzutage geschrieben. Erfüllst du diese Voraussetzungen, so hast du ein Anrecht auf die von dir festgelegte Berufsunfähigkeitsrente.

Berufsunfähigkeitsrente vom Staat

Jeder, der vor dem 01.01.1961 geboren ist, hat das Anrecht auf eine Berufsunfähigkeitsrente seitens des Staates. Dieser Schutz reicht jedoch bei weitem nicht aus, um den Lebensstandard der Meisten zu decken. In den häufigsten Fällen entsteht auch bei den vor 1961 geborenen eine Versorgungslücke, die unbedingt privat geschlossen werden sollte.

Höhe der Berufsunfähigkeitsrente

Wer sich bereits mit der Berufsunfähigkeitsversicherung beschäftigt hat, der weiß, dass die Berufsunfähigkeitsrente individuell festzulegen ist. Doch wie hoch sollte sie sein?
Ein einfacher Richtwert, für die Höhe deiner Berufsunfähigkeitsrente ist dein Lebensstandard.
Damit sind alle Fixkosten gemeint, die du Monat für Monat wiederkehrend hast.
Da die Berufsunfähigkeitsversicherung zur Deckung deiner Kosten im Krankheitsfall zuständig ist, solltest du diese Kosten auch mindestens abgedeckt haben.

Berufsunfähigkeitsrente

Wenn du eine simple Anleitung suchst, was der Lebensstandard im Detail ist und wie du ihn sofort berechnen kannst, dann schau dir dazu direkt DIESEN ARTIKEL an.

Du kannst jedoch die Berufsunfähigkeitsrente auch höher wählen, als dein Lebensstandard zu diesem Zeitpunkt ist. Dadurch wird jedoch deine Beitragszahlung auch höher.

Wie der Berufseinstieg kinderleicht gelingt

Berufseinsteiger? Hier geht’s zu deiner ultimativen Einstiegshilfe!
Mit diesem Wissen wird der Berufseinstieg ein Kinderspiel!

Anpassung der Berufsunfähigkeitsrente

Du solltest deine Rente immer dann anpassen, wenn sich dein Lebensstandard deutlich erhöht.
In den meisten Verträgen gibt es Nachversicherungsereignisse, bei denen du ohne erneute Gesundheitsfragen deine Rente nach bestimmten Werten und Kriterien anpassen kannst.
Solltest du deine Berufsunfähigkeitsrente ohne bestimmten Grund anpassen wollen, musst du mit erneuten Gesundheitsfragen rechnen.

BEACHTE

Die meisten Versicherer legen einen Höchstwert für die festzulegende Berufsunfähigkeitsversicherung fest. Diese richtet sich entweder nach dem Brutto- oder Nettoverdienst.

Verkaufstrick 500€ BU

Leider sind in den Versicherungsordnern der Deutschen sehr oft 500€ BUs zu finden.
Doch hierbei handelt es sich ausschließlich um einen Verkaufstrick der Versicherer und Berater.

Berufsunfähigkeitsrente

Das Problem dahinter:
Wenn du in finanzielle Schwierigkeiten durch Berunfsunfähigkeit gerätst und du keine BU abgeschlossen hast, bekommst du nach kürzester Zeit Sozialhilfe in Form von Hartz IV. Einen weiteren Schutz sieht der Staat nicht vor.
Nun hast du jedoch eine Berufsunfähigkeitsrente von 500€ abgeschlossen. Diese 500€ sind nun dein Einkommen und werden nach aktuell gültigem Recht von deiner Sozialhilfe abgezogen.
Somit hast du das Geld für die Berufsunfähigkeitsversicherung „umsonst“ bezahlt.

BEACHTE

Wenn du dich von einem Versicherungsvertreter einer bestimmten Gesellschaft beraten lässt, so hat dieser lediglich die Wahl dir einen einzigen Anbieter zu unterbreiten. Wenn dich dieser Anbieter jedoch teurer einstuft, als die Konkurrenz, kann der Verkäufer lediglich an den Konditionen den Preis verändern (Berufsunfähigkeitsrente und Laufzeit).

Lass dich deshalb am besten von einem ungebundenen Spezialisten beraten, um diesem Verkaufstrick keine Chance zu geben.

Stellst du an dieser Stelle fest, dass dir ein ungebundener Ansprechpartner fehlt, du also nicht weißt, an wen du dich wenden sollst, stellt dir dein-moneycoach.de gern seine umfassenden Kontakte in die Finanzwelt zur Verfügung. Kontaktiere uns dazu gern per Mail unter info@dein-moneycoach.de.

Fazit

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein Muss. Die festgelegte Rente sollte mindestens deinem Lebensstandard und damit deinen monatlich laufenden Kosten entsprechen.
Doch Vorsicht bei den Verkaufstricks der Versicherungsberater. Zu geringe BU-Renten sind rausgeschmissenes Geld.
Vergiss auf keinen Fall deine BU-Rentenhöhe anzupassen, wenn sich dein Lebensstandard ändert.

Alles was das Herz begehrt!

Du bist offen für: regelmäßige Tipps & Tricks rund ums Thema Geld / Anlagestrategien / Updates zu aktuellen Wirtschaftsthemen / Insiderwissen aus der Finanzbranche / Erfolgsgeheimnisse für deinen Finanzplan.

Dann ist unser Newsletter genau das richtige für dich! Topaktuelles Wissen aus erster Hand. KEIN SPAM!

100% Datenschutz. Deine Privatsphäre ist uns wichtig. Jederzeit mit einem Klick kündbar.

Share on facebook
Share on google
Share on email
Share on whatsapp

Alle in dem Artikel verwendeten Bilder stammen von der Website https://pixabay.com.

Erzähle deinen Mitmenschen von uns!

Mit den besten Grüßen und bleib up to date

dein-moneycoach.de

Autor-Josef Leu

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen