Schuldentilung

Schuldentilung

Immer mehr Personen in Deutschland verschulden sich. Das ist angesichts der günstigen Kredite, kleinen Raten und langen Laufzeiten verständlich. Natürlich regt das dazu an, mehr zu konsumieren als es das Einkommen eigentlich erlaubt.

So wird auch mal schnell der neue Fernseher oder ein großes Auto finanziert, was man nicht einmal wirklich braucht und schlussendlich stehen die Schulden ins Haus, welche getilgt werden müssen.

Was bedeutet Schuldentilung?

Als Schuldentilgung bezeichnet man das teilweise oder vollständige Rückzahlen eines Kredits.
Die Summe der Zinszahlungen und Schuldentilgung wird dann als Schuldendienst bezeichnet.

Die Schuldentilgung erfolgt im Rahmen eines Tilgungsplanes. Dieser besteht aus dem zeitlichen Verlauf, Höhe und Abstand der Zahlungsraten.

Dabei kann die Schuldentilgung in zwei Arten unterschieden werden.
In die ordentliche und die außerordentliche Schuldentilgung.

Unter der ordentlichen Schuldentilgung versteht man eine vertragsmäßige und planmäßige Rückzahlung eines Kredits.

Bei der außerordentlichen Schuldentilgung hingegen handelt es sich um eine teilweise oder vollkommene Rückzahlung einer Kreditsumme, bei der die Tilgungsleistung über die vertraglich vereinbarte Tilgung hinaus geht.

Was passiert, wenn du die Schulden nicht tilgst?

Deine Schulden nicht zu tilgen kann dazu führen, dass die Schuldenberge über das eigene Einkommen hinauswachsen. Dann wird es definitiv unangenehmen und man muss sich dazu zwingen keine neuen Schulden aufzunehmen und all sein Einkommen zum Tilgen der Schulden verwenden.

Schuldentilgung

Ist man dann nicht mehr im Stande seine Schulden zu tilgen, kann es zu einer Privatinsolvenz kommen. Diese kann von dem Schuldner selbst, aber auch dem Gläubiger angemeldet werden.

Die private Insolvenz schafft dir zwar die Schulden vom Hals, bedeutet aber für dich ein Leben am Existenzminimum für 3 bis 6 Jahre und zudem ständige Pfändungen deiner persönlichen Gegenstände.

ACHTUNG

Du solltest es also vermeiden Schulden aufzunehmen, nur um mehr zu konsumieren und wenn du bereits Schulden aufgenommen hast oder aufnehmen musstest, solltest du sie mit dem richtigen Plan loswerden.

Wie entgehst du den Schulden?

Der einfachste Weg den Schulden zu entgehen ist es erst gar keine Schulden aufzunehmen.
Wenn dir das aber nicht möglich ist und die Schuldentilgung bereits ins Haus steht, solltest du dir einen Plan machen.

Einen Plan, um deine Schulden richtig anzugehen oder die größten Schuldenfallen zu vermeiden, findest du direkt unter diesem Beitrag.

Mit diesen Tipps und Tricks kannst du deine Schulden auch ganz ohne Privatinsolvenz loswerden!

Alles was das Herz begehrt!

Du bist offen für: regelmäßige Tipps & Tricks rund ums Thema Geld / Anlagestrategien / Updates zu aktuellen Wirtschaftsthemen / Insiderwissen aus der Finanzbranche / Erfolgsgeheimnisse für deinen Finanzplan.

Dann ist unser Newsletter genau das richtige für dich! Topaktuelles Wissen aus erster Hand. KEIN SPAM!

100% Datenschutz. Deine Privatsphäre ist uns wichtig. Jederzeit mit einem Klick kündbar.

Share on facebook
Share on google
Share on email
Share on whatsapp

Alle in dem Artikel verwendeten Bilder stammen von der Website https://pixabay.com.

Erzähle deinen Mitmenschen von uns!

Mit den besten Grüßen und bleib up to date

dein-moneycoach.de

Autor- Konstantin

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen