Was ist die 130/30 Strategie? Lerne eine besondere Art der Fonds in wenigen Minuten kennen!

Was ist die 130/30 Strategie? Lerne eine besondere Art der Fonds in wenigen Minuten kennen!

Es gibt sehr unterschiedliche Ideen und Strategien unter den Investmentfonds.
In diesem Artikel möchte ich dir gerne eine ganz besondere Strategie vorstellen.
Die Strategie der 130/30 Fonds.  

Bevor wir jedoch starten, wie immer der Hinweis, dass dieser Artikel nur deiner Weiterbildung dient und keine Anlageberatung ist.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Lesen und Lernen!

Was ist ein 130/30 Fonds?

Der Name des Investmentfonds steht bereits für seine Anlagestrategie.

Diese Verfolgt eine Long-Short Strategie, welche daraus besteht, sehr gute Unternehmen zu kaufen und schlechte Unternehmen zu verkaufen, auch „shorten“ genannt.

Da Aktien als beste Renditebringer gelten, investieren 130/30 Fonds, ähnlich wie Aktienfonds, hauptsächlich in Aktien.

Da Investmentfonds generell keine Möglichkeit haben einen richtigen Leeverkauf auszuführen, tun sie dies mit Terminkontrakten wie zum Beispiel Futures oder Optionen.

Man könnte also sagen, dass 130/30 Fonds ähnlich wie ein Hedgefonds agieren.

Der Unterschied ist aber, dass die 130/30 Fonds mit bis zu 130% ihres Kapitals in einer Long-Position stehen, das heißt, sie kaufen Aktienanteile, welche nach ihrer Meinung im Wert steigen werden.

Auf der anderen Seite können sie sich mit bis zu 30% des Fondskapitals in Derivaten wie Futures oder Optionen positionieren.

In diesem Positionen wetten die Fondsmanager auf ein Sinken der Kurse.
Dies ermöglicht ihnen ihre Positionen vor Verlusten zu schützen oder aber auch von sinkenden Kursen Profit zu schlagen.

Nun fragst du dich vielleicht, wie es möglich ist, dass sie mehr investieren können, als sie eigentlich haben?

Die 130/30 Fonds nutzen hier ebenfalls, wie die Hedgefonds Fremdkapital. So können sie ihren Hebel vergrößern und damit auch die ausstehende Rendite.

Natürlich erhöht dies auch Risiko und Ausmaß der Verluste.  

Alle wichtigen Fakten auf einem Blick:

  • 130/30 ist eine Long/Short Strategie.
  • Als Anlageklasse werden hauptsächlich Aktien verwendet.
  • Sie können Derivate wie Futures oder Optionen nutzen.
  • Fremdkapital kann aufgenommen werden um die Gewinne zu steigern.
  • 130% sind in einer Long-Position und 30% in Derivate investiert.

Was sind Vor- und Nachteile eines 130/30 Fonds?

Vorteile:

Wie ich bereits zuvor erwähnte, können Fonds ihr Kapital hebeln und so eine sehr gute Rendite in Aussicht stellen, welche teilweise über dem Marktdurchschnitt liegen kann.
Dies ist allerdings an herausragendes Können des Fondsmanagers gebunden.

Zudem bietet diese Art des Fonds die Möglichkeit auch in schlechteren Marktbedingungen Rendite zu erwirtschaften. Kann aber ebenfalls auch Schwankungen, in der Theorie, besser abfangen, da die Long-Positionen durch Derivate abgesichert sind.

Nachteile:

Dadurch, dass die Strategie darauf basiert, einen Markt richtig „Timen“ zu können, ist ein sehr guter Fondsmanager entscheidend. 

Dieses sogenannte Timing des Marktes ist allerdings sehr umstritten und kann von vielen kleinen Faktoren beeinflusst werden, welche nicht immer vorhersehbar sind.

Eine solche Strategie birgt also große Risiken.

Zu diesen ohnehin schon hohen Risiken kommt noch hinzu, dass man Fremdkapital aufnimmt, um so seine Gewinne hebeln zu können. Dieser Hebel funktioniert allerdings in beide Richtungen.

Du kannst sowohl hohe Gewinne, als auch herbe Verluste erleiden.

Ein weiterer Nachteil sind die hohen Kosten für die Ausgabeaufschläge und die Verwaltung der Fonds. Diese kommen daher, dass der Fondsmanager von einem sehr großen Team von Spezialisten umgeben ist, welche ihnen bei der Auswahl der Aktienwerte helfen.

Zu guter Letzt kommt noch hinzu, dass nur wenige dieser Fonds auch wirklich ertragreich sind und den Markt Out performen können.

Fassen wir die Vor- und Nachteile noch einmal zusammen:

Die Vorteile:

  • Gute Renditen, bei Erfolg des Fondsmanagers
  • Absicherung bei schlechten Marktbedingungen
  • auch gewinne in sinkenden Martkumgebungen

Die Nachteile:

  • umstrittenes Timen der Märkte ist nicht immer möglich
  • sehr abhängig vom Können des Fondsmanagers
  • oftmals nicht sehr erfolgreiche Renditen
  • hohe Kosten

Wann solltest du Fonds mit der 130/30 Strategie in Betracht ziehen?

Vorausgesetzt du kennst dich bereits etwas in der Welt der Investmentfonds aus und hast bereits die ersten Schritte an der Börse gemacht, kannst du diese Art der Fonds in Betracht ziehen.

Du musst natürlich ebenfalls ein gutes Gespür für den richtigen Fondsmanager haben, welcher es versteht den Markt richtig einzuschätzen.

Wenn du noch ein Anfänger an der Börse bist, würde ich dir dringend von dieser Fondstrategie abraten.

Zudem sind alle Experten, welche sich auch mit Derivaten oder ähnlichem auskennen besser mit einer eigenen Strategie bedient, in der man seine Risikobereitschaft einschätzen kann.

Fazit

Diese Art des Investmentfonds sind sehr risikobehaftet und nicht immer erfolgreich.

Sie können als eine interessante Beimischung für dein Portfolio dienen, sind aber per se nicht notwendig, um ein gut diversifiziertes Portfolio zu führen.

Konzentriere dich also lieber auf die Auswahl anderer Fonds, wie zum Beispiel einem gut gemanagten Aktienfonds und sichere dein Depot durch eine erhöhte Diversifikation ab.

Dazu kannst du schließlich sehr viele verschiedene Arten von Investmentfonds nutzen.

Zum Beispiel Immobilien– oder Rohstofffonds, um nur zwei von ihnen zu nennen.

Falls du daran interessiert bist, ebenfalls vom Derivatemarkt durch Optionen oder Futures zu profitieren, empfehle ich dir, dich damit eindringend zu beschäftigen und mit kleinen Beträgen Erfahrungen zu sammeln.

Ich hoffe wie immer, dass ich dir mit diesem Artikel weiterhelfen und möglichst viele deiner Fragen beantworten konnte.

Alles was das Herz begehrt!

Du bist offen für: regelmäßige Tipps & Tricks rund ums Thema Geld / Anlagestrategien / Updates zu aktuellen Wirtschaftsthemen / Insiderwissen aus der Finanzbranche / Erfolgsgeheimnisse für deinen Finanzplan.

Dann ist unser Newsletter genau das richtige für dich! Topaktuelles Wissen aus erster Hand. KEIN SPAM!

100% Datenschutz. Deine Privatsphäre ist uns wichtig. Jederzeit mit einem Klick kündbar.

Share on facebook
Share on google
Share on email
Share on whatsapp

Mit den besten Grüßen und bleib up to date

dein-moneycoach.de

Autor – Konstantin

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen